Trauung

Zwei Stühle vor dem Traualtar

Zwei Menschen geben sich vor Gott und der versammelten Gemeinde das "Ja"- Wort. Im Mittelpunkt steht das Brautpaar vor Gott mit seiner eigenen Geschichte, seinen Wünschen, Träumen und Hoffnungen für die Zukunft. Die Individualität des Brautpaares soll sichtbar werden.

"Mit Gottes Hilfe" versprechen sich Paare, beieinander zu bleiben, miteinander älter zuwerden und füreinander da zu sein in schönen wie in weniger schönen Zeiten. Bei keinem gottesdienstlichen Anlass ist die Beteiligung bei der Gestaltung der Feier größer, denn es soll ein wunderschöner Tag werden. Es soll deutlich werden, es geht um Sie und Ihre Zukunft!

Weitere Informationen zur Trauung finden Sie im Evangelischen Gesangbuch auf den Seiten 1411 bis 1417.

Wenn Sie sich entschieden haben kirchlich zu heiraten, gibt es einiges zu klären:

  • In welcher Kirche möchten Sie heiraten?
  • Welche Musik wünschen Sie sich?
  • Möchten Sie, z. B. von Trauzeugen, persönliche Gebete formulieren lassen?

Dazu bitten wir Sie, den gewünschten Trautermin im Pfarramt anzumelden. Dort können Sie auch erfahren, welcher Pfarrer bzw. welche Pfarrerin für Sie zuständig ist. Und mit ihm oder ihr alles weitere klären. Bitte setzen Sie sich danach möglichst bald mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin in Verbindung, damit sie einen Termin für ein Traugespräch vereinbaren können.

Wenn Sie sich schon für eine Kirche entschieden haben, finden Sie unten angefügt spezifische Informationen zu unseren Innenstadt-Kirchen.


Stadtkirche

Spitalkirche

Dreieinigkeitskirche