Schwabacher Friedensgebet - Christen beten für den Frieden

Am Freitag, den 7. Mai um 19 Uhr findet wieder das Schwabacher Friedengebet, diesmal in der Franzosenkirche (Boxlohe 9, Schwabach), statt.

Es wird gestaltet vom Ökumenischen Friedenskreis Schwabach. Im Mittelpunkt steht das humanitäre und soziale Friedensprojekt FENIX in Bosnien, das seit über 20 Jahren auch von vielen Schwabacher Bürger*innen unterstützt wird.

Die musikalische Gestaltung übernimmt Christof von der Heyden, Mitglied der Nürnberger Symphoniker. Dazu wird herzlich eingeladen.
 
Was ist das Schwabacher Friedensgebet?
Einmal im Monat, immer am Siebten, immer um sieben Uhr abends, laden wir zu einem Friedensgebet ein. Die Verantwortlichen für die Durchführung und der Ort wechseln. Wir, dass ist ein Zusammenschluss aus den Kirchengemeinden Unterreichenbach, Dietersdorf und Wolkersdorf, dem Ökumenischen Friedenskreis SC, der Ev. Allianz SC und der Jugend Schwabach St. Martin.
Dabei sehen wir uns mit allen verbunden, die auch um den Frieden in der Welt beten und vor Gott bringen, was wir Menschen nicht allein lösen können. Dabei vertrauen wir auf die Kraft des gemeinsamen Betens, zumal wir die friedliche Revolution 1989 miterleben durften, an deren Erfolg die Friedensgebete (Montagsgebete genannt) von Leipzig ausgehend, einen wesentlichen Anteil hatten.