Projekt "Borgopass 2019 - Junge Erwachsene langen zu". Anmeldung bis 31. Mai 2019.

Foto von 3 Häusern in den Karpaten

Das Team junger Erwachsener „St. Martin 25 +“ der Kirchengemeinde Schwabach – St. Martin plant vom Montag 26. August 2019 bis Montag 2. September 2019 einen Hilfseinsatz von jungen Erwachsenen in Rumänien.
Mit diesem Arbeitseinsatz soll die gemeinnützige Organisation „Tasuleasasozial“ unterstützt werden.

Diese Organisation setzt sich mit viel Idealismus für Umweltpädagogik ein. Dazu hat sie ein Camp in den  Karpaten am Borgopass (1000m)  in der Nähe der Fernstraße von Siebenbürgen (Bistritz) nach Moldawien aufgebaut und einen  Umweltpädagogik-Parcour angelegt.


Um das wenig ausgeprägte Umweltbewusstsein zu fördern, führt sie

•    Workcamps  und Kurse für rumänische Schulklassen durch.

•    Pflanzaktionen mit hunderten von Teilnehmern, um einen Gegenpol zur illegalen Rodung der Karpaten zu bilden.

•    Bergschule: Wandertouren mit Biwak in den Karpaten, um den jungen Menschen die Schönheit ihrer Heimat nahe zu bringen.

•    1 x jährlich  Organisation eines Bergmarathons

•    Mitwirkung bei der Aktion „Die Weihnachtstrucker“ (Antenne Bayern und Johanniter)

•    Ausweisung von Wanderwegen in den Karpaten (Aufbau des Transylvanischen Pilgerwegs – ein Projekt, wo Peter Maffei  einen Streckenabschnitt übernehmen wird).


Tasualeasasozial wird seit Jahren vom Johanniter Ortsverband Lauf an der Pegnitz unterstützt.

2018 besuchte ein fünfköpfiges Erkundungsteam  bei einer Reise durch Siebenbürgen  das Camp und informierte sich über die Arbeit.

Zeit: Montag, 26. August bis Montag 2. September 2019

Die An- und Rückreise erfolgt mit dem Flugzeug  von Nürnberg   nach Clui (Klausenburg). Diese Linie wird von der Fluggesellschaft WizzAir bedient. Die Buchung und die Kosten für das Ticket sind von den Teilnehmern selbst zu übernehmen (Gruppentickets sind teurer).

Die Kosten für Transfer, Übernachtung mit Vollpension und Biwak-Wanderung in den Karpaten werden Dank der Förderung durch den Diakonieverein Schwabach – St. Martin und weiteren Spenden übernommen.

Es ist ein 3- 4 tägiger Arbeitseinsatz geplant, dem sich als Dankeschön eine zwei tätige Karpatenwanderung der Bergschule mit Übernachtung in den Karpaten (Biwaks) anschließt.

Wir werden entweder beim Markieren des Transsilvanischen Pilgerwegs mithelfen oder Arbeiten im Camp und auf dem Umweltpädagogik-Parcour übernehmen.

Mindestalter sollte  20 Jahre sein.

Anmeldung bis 31. Mai 2019!

Flyer mit Anmeldung

(Das Projektteam: Paul Zellfelder, Christoph Häberlein, Christoph Ziegler, Maria Zakel, Kevin Berschinski, Mareike Häberlein, Michel Henfling.

Projekt wird unterstützt vom Diakonieverein Schwabach e.V.
Logo Diakonieverein